Chronik


Zur 1200-Jahrfeier der Stadt Butzbach im Jahre 1975 fanden sich Hobby-künstler/-innen für eine Ausstellung im Bürgerhaus der Stadt zusammen, die sich daraufhin in ihrer gemeinsamen Passion austauschten und zusammen arbeiteten. Diese Gruppe gründete etwa ein Jahr später offiziell den Butzbacher Künstlerkreis am 1.12.1976 mit dem 1. Vorsitzenden, Herrn Reinhard Samesreuther.

1982 bezog der Künstlerkreis die Vereinsräume in der Butzbacher Wendelinskapelle, die heute noch Treffpunkt, Atelier und Ideenschmiede der "Kreativen" dieser Stadt sind. Zahlreiche Ausstellungen im Butzbacher Museum und Bürgerhaus sowie im Kloster Arnsburg in Lich wurden von den Künstlerinnen und Künstlern auf die Beine gestellt.

Den Kindern aus der Region wurde die Kunst und das gestalterische Arbeiten in vielen Ferien-Workshops nähergebracht und für manche Schul- und Kindergarten-projekte stand der Künstlerkreis mit Rat und Tat beiseite.

Im Oktober 1995 wurde dem Butzbacher Künstlerkreis der Kulturpreis der Stadt Butzbach verliehen.  Für den Hessentag in Butzbach 2007 wurde ein monumentales Panoramabild der Wetterau angefertigt sowie eine Hessentags-Postkarte gestaltet.